Was unsere KJP-Ausbildung besonders macht?


Hervorragende Abschlüsse und vielfältige Berufs­chancen

Unsere Absolvent*innen gehören zu den besten ihrer Jahrgänge. Ihre Ab­schluss­no­ten der schrift­lichen Staats­prü­fungen liegen sehr regelmäßig über dem Bun­des­durch­schnitt. Wir sind stolz und motiviert, unsere sehr gute Qualität zu erhalten und weiter auszubauen.

Praxisnah und auf dem neuesten Stand der Wis­sen­schaft

Dabei vertrauen wir auf unsere lang­jäh­rige Er­fah­rung sowie einheitlichen Stan­dards der Qua­li­täts­si­che­rung und -ver­bes­se­rung gemäß dem Ver­bund uni­ver­si­tärer Aus­bil­dungs­gänge für Psy­cho­the­rapie (unith e. V.).

Flexibler, ganzjähriger Aus­bil­dungs­beginn

Jedes Jahr im September eröffnen wir feier­lich unsere neuen KJP-Kurse. Un­ab­hän­gig davon ist ganz­jährig der Aus­bil­dungs­be­ginn möglich. Die Aus­bil­dung ist in Vollzeit oder berufs­be­glei­tend realisierbar – das entscheiden Sie und Ihre Lebenssituation.

Fachkunde Gruppen­the­ra­pie, PMR sowie Zertifikat Säug­lings- und Klein­kind­psycho­therapie

Im Rahmen unseres Aus­bil­dungs­an­ge­botes ha­ben Sie die Möglichkeit, Zu­satz­qua­li­fi­ka­tionen oh­ne Zusatzkosten zu erwerben.

Feste Kurse, Wohl­fühl­at­mo­sphäre

Die Lehrveranstaltungen wie auch die Selbst­er­fah­rungs­gruppen finden in fes­ten und vertrauten Gruppen statt.

Sollte es einmal nicht so geradlinig laufen, finden wir gemeinsame, trag­fä­hige Lö­sun­gen, um Sie bei Ihrem und unserem Ziel – einem er­folg­rei­chen Ab­schluss Ihrer Aus­bil­dung – zu begleiten und zu unterstützen.

Umfangreiches Leis­tungs­spektrum und transparente Kosten

Den Ausbildungsgebühren von 13.500 € stehen mög­liche Ein­nahmen von bis zu 52.200 € ge­gen­über. Wir zahlen im Rahmen der Praktischen Aus­bilvdung (Vollzeit) eine höhere Vergütung als ent­spre­chend dem neuen Psy­cho­the­ra­peu­ten­gesetz ge­for­dert (die gegenüber den Kran­ken­kas­sen nach­weis­pflich­tige Um­satz­be­teiligung für alle ab­ge­rech­neten Leistungen beträgt 48 %).